Hybrid Elite Tapir RH 25#
219,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung (Paketversand)

1 auf Lager

Lieferzeit: 5 - 7 Werktage

Artikelnummer: 7140

Kategorie: Drake Archery


Der DRAKE ARCHERY ELITE  ist eine gelungene Kombination verschiedener, harmonierender Materialien. Dymondwood im Mittelstück, schwarzes Fiberglaslaminat in den Wurfarmen und Bambusstreifen, die das Mittelstück "einrahmen" und sich durch den ganzen Bogen ziehen, ergeben einen kompakten, schlanken und unglaublich leichten Bogen.

Das verwendete Dymondwood ist dabei ein innovativer Werkstoff, aus mehreren Lagen Holz, die mit Epoxidharz zu einem hochstabilen Material verbunden sind. Die verschiedenen Holzschichten ermöglichen dabei eine völlig neue farbliche Gestaltung des Mittelstücks und sorgen für eine absolut einzigartige Optik in Rot, Grau und Schwarz. Die Rottöne erinnern hier nicht ganz zufällig an die Edelkoralle und die ihr nachempfundenen Schmuckstücke in Korallenrot, stand diese besondere Farbe doch Pate für die Gestaltung und Namensgebung des DRAKE Archery Elite Coral Bogens. Aber auch technisch bietet dieses Material einige Vorteile: Es ist leicht, absorbiert Schwingungen und lässt ein schnelleres, gleichmäßigeres Schießen zu.

Der auf den ersten Blick sehr schlank wirkende Griffbereich ist mit dem ersten in die Hand nehmen doch "anders", denn seine ergonomischen Formen mit relativ flach gehaltener Handballenauflage sind so dimensioniert, dass sie optimal in der Hand liegen und durchaus einen größeren Bogen vermuten lassen. Das gibt dem Bogen eine angenehme Verbindlichkeit und dem Schützen eine gute Kontrolle über den Bogen.

Natürlich ist es nicht nur die Optik die besticht, auch die Finessen des Hybridbogens wissen schnell zu überzeugen. Kein Wunder, verbindet diese Art von Bögen doch das Beste aus zwei Welten: Auf den ersten Blick als Langbogen zu erkennen, ist er mit 54 Zoll jedoch deutlich zu kurz, um ein "echter" Langbogen zu sein. Die fehlende Größe fängt er aber mit dem typischen Merkmal eines Recurvebogens, der deutlich sichtbaren Reflex-Deflex-Form in den Wurfarmen, wieder auf und verbindet so geschickt die Eigenschaften eines Langbogens mit denen eines Recurvebogens. Ergebnis ist ein kompakter Bogen mit einem weichen Auszug, hohen Pfeilgeschwindigkeiten und einer fast vollständigen Reduktion der Schwingungen im Griffstück. Wie bei einem traditionellen Langbogen üblich, berührt die Sehne auch beim Hybridbogen nicht die Wurfarme, sondern nur die Tips.

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.